Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite:
RSS weitere Meldungen »

AKTUELL

Ruffen: Bau des Gymnasiums Zusestraße in Lövenich in Sicht

FDP begrüßt zeitnahen Start neuer Schule am Interimsstandort
Der Schulausschuss des Rates der Stadt Köln hat in seiner Sitzung vom 29. August 2016 die Weichen für die Errichtung und Inbetriebnahme des neuen Gymnasiums Zusestraße/Kölner Straße in Lövenich auf den Weg gebracht. Hierzu ...mehr lesen

"Lasst den Abi-Krieg sein"

Emotionaler Appell der verletzten Schüler am Humboldt-Gymnasium - Ursachenforschung
Von Simon Lorenz Der Abiturient mit der Augenklappe steht am Freitag auf einer Bühne auf dem Sportplatz des Humboldt-Gymnasiums. Vor ihm rund 1000 Schüler, hinter ihm der Rest des Abiturjahrgangs. Alle sind still, keiner ...mehr lesen

Ruffen/Gebauer: Schulkonferenzen sind ihrer Mitwirkung beraubt worden

Schulrechtsänderung bei Wahl von neuen Schulleitungen
Der Landtag von NRW hat mit den Stimmen von SPD und Grünen am 24. Juni 2015 das 12. Schulrechtsänderungsgesetz beschlossen. Bei den vielen Änderungen wurde leise, still und heimlich auch die Entmachtung der Schulkonferenzen bei ...mehr lesen

Zwei neue Frauen für Köln

Das war 2015 - Der liberale Jahresrückblick
Aus sechs Blickwinkeln schauen die Freien Demokraten in Köln auf das Jahr 2015 zurück. Die größten Veranstaltungen ...mehr lesen

Klopapier und Kot auf dem Pausenhof

FDP-Politikerin Ruffen außer sich
Von Robert Baumanns "Auf Deutsch gesagt: Das ist scheiße!" Zu diesem Gefühlsausbruch ließ sich Schuldezernentin Dr. Agnes Klein (60, SPD) hinreißen. Grund: Aus der Entwässerungsrinne des Pausenhofs am Venloer Wall (wo die ...mehr lesen

Schüler-Test sorgt für Aufregung

Bildung: Die sogenannte Potenzialanalyse soll ab 2016 für alle Achtklässler verpflichtend werden
Von Christina Michaelis und Helmut Frangenberg Die Aufregung an vielen Kölner Gymnasien ist groß. Um die Berufsorientierung im Schulunterricht zu verbessern, sollen die Schüler der achten Klassen in Zukunft eine sogenannte ...mehr lesen

Schulausschuss beschließt Maßnahmen, die zum Scheitern verurteilt sind!

Grundschulkinder in Ottostraße werden mit fadenscheinigen Maßnahmen vertröstet
Die schulpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Stefanie Ruffen, erklärt: „Seit der Fertigstellung und dem Bezug ihres schönen neuen Schulgebäudes ...mehr lesen

FDP begrüßt neue Schulstandorte für Lindenthal

Ruffen: Einsatz für ein neues Gymnasium hat sich gelohnt
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hatte bereits vor drei Jahren zur Ratssitzung im Oktober 2011 beantragt, im Stadtbezirk Lindenthal ein ...mehr lesen

Ratsfraktion stellt sich neu auf

Der liberale Jahresrückblick - Juli bis September 2014
FDP verabschiedete ausgeschiedene Mandatsträger Anfang September verabschiedete die FDP-Ratsfraktion im Zoo-Restaurant die ehemaligen und begrüßte ...mehr lesen

"Sicherheit an Schulen ist Dauerthema"

Amok-Alarm: Morgen intensive Nachbesprechung des Einsatzes
Wie ist der Einsatz nach dem Amok-Alarm im Gymnasium Kreuzgasse gelaufen? Gibt es Anregungen zu Verbesserungen des Verfahrens? Sollten Sicherheitsstandards überdacht und unter Umständen an den Türen außen Knäufe angebracht ...mehr lesen
weitere Meldungen »
RSS weitere Termine »

AKTUELLE TERMINE

Liberale Webnews

Stefanie Ruffen
Wahlkreis 93, Köln I
Porz, Kalk, Deutz, Alt- und Neustadt Nord

Sehr geehrte Wählerinnen und Wähler,

mein Name ist Stefanie Ruffen, ich wurde am 18.09.1971 in der Kölner Innenstadt geboren und habe mein Abitur 1990 am Kölner Humboldt-Gymnasium gemacht.

Noch im selben Jahr habe ich mit meinem Studium zum Dipl.-Ing. Architektur an der Universität Fridericiana zu Karlsruhe (Technische Hochschule) begonnen. Nach dem Vordiplom bin ich für drei Auslandssemester an die Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) nach Zürich gegangen. Neben dem Studium habe ich als Catamaransegellehrerin in einer weltweit anbietenden Segelschule gearbeitet.

Nach dem Diplom 1996 ging es dann zurück ins Rheinland. Mit meinem heutigen Ehemann und als selbstständige Architektin bin ich 1998 in die Kölner Südstadt gezogen. Hier lebe und arbeite ich heute noch heute, bin Mutter von zwei Söhnen und Gesellschafterin eines Architekturbüros. Neben Familie und Beruf engagiere ich mich in den Schulen und dem Fußballverein meiner Kinder. Mein Architekturbüro fördert durch gezieltes Sponsoring den Kölner Sport.

In die FDP bin ich 2003 eingetreten und wurde wenig später schon Mitglied des damaligen Ortsvorstandes Köln-Mitte, später dann Beisitzerin im Kreisvorstand. Von 2007 bis 2011 war ich stellvertretende Kreisvorsitzende. Seit 2006 bin ich als Sachkundige Einwohnerin und seit 2009 dann als Sachkundige Bürgerin für die FDP-Fraktion im Bauausschuss und im Betriebsausschuss der Gebäudewirtschaft. Hier setzte ich mich vor allem für die Vereinfachung von kommunalen Bauprozessen zur Verminderung der Kosten ein. 2005 und 2011 habe ich bei den Landtagswahlen in der nördlichen Innenstadt, in Deutz und im Bezirk Kalk kandidiert.